menü
UHRWERK

Uhrmacher/in Produktion

Beschreibung

Nachdem alle Bestandteile des Uhrwerks hergestellt sind, setzen die Uhrmacher/innen Produktion die verschiedenen Elemente zusammen, so dass die Uhr korrekt funktioniert. Dank ihren Kompetenzen in der Mikromechanik fertigen und warten sie ihre Werkzeuge und die Grundausrüstung selbst.

Uhrmacher/innen Produktion montieren Uhren jeglicher Art, setzen Zeiger und Zifferblätter auf, bauen das Uhrgehäuse zusammen, nehmen die notwendigen Einstellungen vor und stellen die Uhr damit fertig. Sie führen mit den geeigneten Messinstrumenten und ‑geräten die funktionelle und ästhetische Schlusskontrolle des Uhrwerks und der Ausstattung (Habillage) durch.

Sie können beobachtete Mängel und/oder Funktionsstörungen in der Produktionsphase durch Austauschen der betroffenen Bestandteile des Uhrwerks oder der Ausstattung beheben. Wenn nötig ziehen sie eine geeignete Fachperson bei. Uhrmacher/innen Produktion achten auf die Anwendung der geltenden Produktionsverfahren in ihrem Arbeitsumfeld und orientieren sich dabei an den Qualitätsstandards der Branche.

Eine Lehrstelle suchen

38 offene Lehrstellen für diesen Beruf

			
1

place

Uhrmacher/in Produktion EFZ
OMEGA SA
2502 Biel/Bienne (BE)
22

places

Uhrmacher/in Produktion EFZ
Division technique du CEJEF
2900 Porrentruy (JU)
1

place

Uhrmacher/in Produktion EFZ
Manufactures Cartier Horlogerie, Branch of Richemont Interna
2108 Couvet (NE)
1

place

Uhrmacher/in Produktion EFZ
Gilbert Petit-Jean S.A.
2416 Les Brenets (NE)
1

place

Uhrmacher/in Produktion EFZ
TAG Heuer International SA
2300 La Chaux-de-Fonds (NE)
4

places

Uhrmacher/in Produktion EFZ
Audemars Piguet (Marketing) SA
1348 Le Brassus (VD)

Ausbildung und Abschluss

3 Jahre vollzeitschulische oder duale Ausbildung (Schule und Lehrbetrieb)
Abschluss: Uhrmacher Produktion EFZ / Uhrmacherin Produktion EFZ

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene obligatorische Schulzeit
  • Aufnahmeprüfung im Lehrbetrieb und in der Berufsschule

Anforderungen

  • Gutes Sehvermögen
  • Konzentrationsfähigkeit
  • Logisches und methodisches Denken
  • Manuelle Geschicklichkeit
  • Interesse für die Mikromechanik
  • Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit

Berufsaussichten

Uhrmacher/innen Produktion haben in den Bereichen Zusammensetzen, Aufsetzen/Einschalen und/oder Regulieren gute Berufsaussichten. Zudem können sie mit zunehmender Erfahrung verantwortungsvolle Stellen in Produktionswerkstätten übernehmen.

Weiterbildung

Ausgebildeten Uhrmachern und Uhrmacherinnen Produktion bieten sich zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten in verschiedenen Höheren Fachschulen (HF) und Fachhochschulen (FH) der Westschweiz. Für den Zugang zu den FH ist eine Berufsmaturität erforderlich.

Beispiele von Weiterbildungen:

  • Techniker/in Mikrotechnik HF
  • Mikrotechnikingenieur/in FH

Adressen der Berufsschulen

Nützliche Adressen

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzpolitik.