menü
habillage

Polisseur / Polisseuse. Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck

Beschreibung

Bei der Bearbeitung von Metallwerkstücken bleiben meist Spuren zurück (Unebenheiten, Grate, Schweissrückstände usw.). Polisseure und Polisseusen unterziehen die gefertigten Teile mehreren Bearbeitungsschritten, um ihnen den letzten Schliff zu geben (polieren oder satinieren).

Sie polieren sie mit Hilfe von verschiedenen Schleifmitteln und ‑materialien (Schwabbelscheiben, Bürsten …). Die Uhrenindustrie setzt sehr viele Polisseure und Polisseusen ein, vor allem in der Fertigstellung von elementaren Bestandteilen des Uhrgehäuses wie etwa Mittelteil, Boden, Kettenglieder des Armbands oder Verschluss.

Oberflächenveredler/innen Uhren und Schmuck verfügen über ein grösseres theoretisches Wissen als Polisseusen und Polisseure, insbesondere im Bereich der Mechanik. Sie können deshalb Maschinen und Werkzeuge vorbereiten und einstellen, Prototypen entwerfen, Arbeitsabläufe erstellen usw. Diese Kompetenzen öffnen ihnen die Tür zu verantwortungsvollen Posten.

Eine Lehrstelle suchen

6 offene Lehrstellen für diesen Beruf

			
1

place

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck (CNC) EFZ
Simon et Membrez S.A.
2800 Delémont (JU)
2

places

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck (Haute Horlogerie) EFZ
Montres Breguet SA
2322 Le Crêt-du-Locle (NE)
1

place

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck (Haute Horlogerie) EFZ
Calame et Cie S.A.
2300 La Chaux-de-Fonds (NE)
1

place

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck (Haute Horlogerie) EFZ
G. et F. Châtelain, succursale de Chanel SARL
2301 La Chaux-de-Fonds (NE)
1

place

Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck (Haute Horlogerie) EFZ
Furrer-Jacot AG
8200 Schaffhouse (SH)

Ausbildung & Abschluss

2 Jahre (Polisseur/Polisseuse) oder 3 Jahre (für Oberflächenveredler/in) duale Ausbildung (Schule und Lehrbetrieb)
Abschluss: Polisseur EBA / Polisseuse EBA, Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck EFZ

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene obligatorische Schulzeit
  • Aufnahmeprüfung im Lehrbetrieb

Anforderungen

Für beide Berufe sind die nachfolgenden Qualitäten unverzichtbar:

  • Gutes Sehvermögen und manuelle Geschicklichkeit
  • Interesse am Umgang mit der Materie
  • Rasche Arbeitsweise, Gewissenhaftigkeit und Genauigkeit

Oberflächenveredler/innen Uhren und Schmuck müssen zudem selbständig arbeiten können und sich für Mechanik interessieren.

Berufsaussichten

Polisseusen und Polisseure sind im Wesentlichen in der Uhrenindustrie und in der industriellen Herstellung von hochwertigen Produkten beschäftigt. Sie sind wegen ihres Know-hows und ihrer Geschicklichkeit sehr gesucht und haben daher gute Berufsaussichten. Oberflächenveredler/innen Uhren und Schmuck können Atelierchef/in werden.

Weiterbildung

Polisseure und Polisseusen können ihre Ausbildung fortsetzen und durch eine weitere Lehre oder die Polisseur-Ausbildung für Erwachsene das EFZ als Oberflächenveredler/in Uhren und Schmuck erwerben.

Oberflächenveredlern und Oberflächenveredlerinnen Uhren und Schmuck stehen Weiterbildungen in der Logistik und Industrieautomation offen.

Adressen der Berufsschulen

Nützliche Adressen

Diese Website verwendet Cookies, um die Benutzerfreundlichkeit zu optimieren. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzpolitik.